MARTIN SCHULTZ-COULON

Martin Schultz-Coulon studierte Theater-, Film-, Fernsehwissenschaften, Anglistik und Geschichte in Köln und wechselte dann für ein Schauspielstudium an die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main, wo er unter anderem bei Marion Tiedtke, Peter Iden, Dieter Heitkamp, Hasko Weber, Laurent Chétouane und Werner Wölbern studierte. Nach einer Zusammenarbeit mit der freien Theatergruppe Théâtre des Rêves Têtus im Sommer 2008 war er vier Jahre am Landestheater Tübingen engagiert. Das Engagement führte ihn auch mehrmals ans Karelische Nationaltheater Petrozavodsk (Russland). Seit der Spielzeit 2012/13 ist Martin Schultz-Coulon als freier Schauspieler tätig.

 Sein Interesse an unterschiedlichen Schaupieltechniken, interdisziplinären Produktionsweisen, verschiedenen Theaterformen und eigenen Stückentwicklungen bringt ihn immer wieder zu zahlreichen Festivals, Workshops und Fortbildungen im In- und Ausland (u.a. bei Angie Hiesl, Michael Laub, Paco Gonzales, Kirtana Kumar, Susan Batson, Zecora Ura, Prof. Jurij A. Vasiljev, Angela de Castro, Hamish Fulton, Friedrich Kirschner).

Im Oktober 2013 setzte Martin Schultz-Coulon das Studium der Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin fort, wo er im Frühjahr 2017 den akademischen Grad des Master of Arts erhielt.

Martin Schultz-Coulon ist 179 cm groß und spricht Deutsch als Muttersprache. Er lebt in Berlin und Frankfurt am Main, arbeitet aber gerne überall auf der Welt.

Weitere Infos zu Martin gibt es hier…

NEUES AUS BERLIN